RSAG

Dienstag, 28.04.2020

RSAG startet wieder die mobilen Sammlungen

Schadstoff- und Elektrokleinteile-Mobil ab 4. Mai im Einsatz – dann auch wieder Kundenverkehr in der Siegburger Zentrale möglich

Nachdem die RSAG vor einer Woche die Tore ihrer Entsorgungsanlagen für den Kundenverkehr geöffnet hat, sind ab kommenden Montag, 4. Mai, auch das Schadstoff- und Elektro-Kleinteile-Mobil nach regulärem Plan wieder im Kreis unterwegs. Die Termine stehen ab Freitag, 1. Mai, im RSAG-Online-Abfallkalender, in der RSAG-App oder sie können im gedruckten Abfallkalender nachgeschaut werden. Geöffnet ist ab kommenden Montag auch die RSAG-Geschäftszentrale in Siegburg für den Kundenverkehr, allerdings unter Auflagen.  

Kunden an den mobilen Sammelstellen werden gebeten, bei der Abgabe ihrer Schadstoffe und Elektrokleinteile nach Möglichkeit eine Schutzmaske zu tragen. Auch sind der geforderte Mindestabstand zwischen Kunden und RSAG-Personal einzuhalten. Auf einem Übergabetisch müssen zum Beispiel Farben und Lacke und elektronische Kleinteile abgestellt werden.  

Die RSAG empfiehlt die Vor-Ort-Abgabe, denn dadurch kann ein größerer Andrang auf den Entsorgungsanlagen verhindert werden. Allerdings war in der vergangenen Woche der befürchtete Ansturm auf die Anlagen ausgeblieben. Die Kunden mussten zwar zeitweise Wartezeiten von etwas mehr als 30 Minuten in Kauf nehmen, aber ein Verkehrschaos war ausgeblieben. Als sehr positiv empfindet die RSAG das Verhalten der Kunden und lobt auch deren Verständnis und Geduld. Denn die Kunden hatte sich auf längere Wartezeiten eingestellt, übten sich in Geduld und trugen damit zu einer deutlichen Entspannung an den Abladestellen bei.

Eine Maskenpflicht wird es aber ab Montag, 4. Mai, in der RSAG-Geschäftsstelle in Siegburg für Kunden geben. Dann können dringende Angelegenheiten an einem extra eingerichteten Servicepoint erledigt werden. Die Öffnungszeiten sind hier montags bis donnerstag von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr und freitags von 8.30 Uhr bis 15 Uhr.  

Sämtliche Maßnahmen stehen aktuell im Liveticker unter www.rsag.de/corona.

‹ Zurück zur Übersicht