RSAG

Was möchten Sie entsorgen?

Geben Sie einfach einen Begriff ein und wählen Sie aus unseren Vorschlägen aus.

Bio- und Grünabfälle

Produzieren Sie wertvollen Kompost

In Haus und Garten fallen viele Abfälle an, die sich einfach kompostieren lassen. Diese sammeln wir in den Biotonnen. Zudem können Sie ohne weitere Anmeldung RSAG-Biosäcke am Abholtag neben die Biotonnen stellen. Aus den Bioabfällen erzeugen wir Komposte.

Biotonne

  • Wöchentliche Leerung: Die Biotonne wird von März bis Dezember wöchentlich abgefahren. Diese Leerung nennt sich Regelabfuhr und ist die Standard Leerung für Biotonnen. Alle Tonnen sind mit einem Aufkleber mit einer "1" gekennzeichnet. Dann sind die Fahrzeuge jede Woche für Sie unterwegs.

  • 2-wöchentliche Leerung: Wer sich für die 2-wöchentliche Leerung entschieden hat, dessen Tonnen sind mit einem Aufkleber mit einer "2" versehen. Wer sich künftig dafür entscheiden möchte, kann dies mit diesem Formular beantragen. Es entfallen dann allerdings die wöchentlichen Sommer-Zusatzleerungen.
  • Keine Bündel oder Kartons! Die Mitnahme von Bündeln oder Kartons neben der Tonne wird eingestellt. Dafür gibt es die neue Bündel-Sammlung. Lediglich RSAG-Beistellsäcke zur Biotonne sind weiterhin zugelassen.

Das gehört in die Biotonne

Kompostierbare Abfälle. Das sind Gemüse- und Obstschalen, Essens- und Fleischreste, Eierschalen, welkes Grünzeug wie Laub, Blumen, Rasenschnitt und kleine Äste, sowie Teebeutel und Kaffeesatz.

Das gehört nicht in die Biotonne

Plastiktüten (auch keine biologisch abbaubare), Restmüll, Textilien und Brikettaschen, Steinkohleaschen, Braunkohleaschen (Holzkohle / Grillasche ist erlaubt)

Biotonnen-Kontrolle

Viele Biotonnen sind falsch befüllt. So tauchen im Bioabfall immer mehr Plastiktüten auf, die darin nichts zu suchen haben. Dies stört nicht nur den Kompostierungsprozess, auch die Kompostqualität leidet darunter. Die Gütekriterien für einen Qualitätskompost erreichen wir derzeit nur durch aufwändige maschinelle Nachsortierung. Das kostet viel Geld.

In den letzten Jahren haben in allen Städten und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises flächendeckend Kontrollen der Biotonnen stattgefunden. Mit Plastiktüten gefüllte Biotonnen wurden dabei nicht geleert. Diese Aktion kann jederzeit wiederholt werden. Bitte verzichten Sie daher auf Plastiktüten im Biomüll.

Darauf sollten Sie achten

  • Bitte legen Sie auf den Boden Ihrer Biotonne nach Möglichkeit ein Stück dickere Pappe.
  • Besonders feuchte Küchenabfälle sollten zusätzlich in Zeitungspapier eingewickelt oder in einlagigen Papiertüten gesammelt werden.
  • Stellen Sie die Biotonne im Sommer in den Schatten; das reduziert die Gefahr der Geruchs- und Madenbildung. Im Winter ist ein frostgeschützter Platz empfehlenswert.
  • Bitte stellen Sie alle Abfälle am Abfuhrtag bis 6 Uhr morgens an die Straße.

Gut zu wissen

Kompost: Losen Kompost und abgepackte Blumenerde können Sie auf den RSAG-Entsorgungsanlagen Sankt Augustin, Eitorf und Swisttal kaufen. Bitte bringen Sie eine Plane mit, um den losen Kompost auf Ihrem Anhänger damit abzudecken.

Große Mengen: Bis zu 13-mal im Jahr, nach zuvor erfolgte Anmeldung, werden bis 3 m³ gebündelte Grünabfallmengen abgeholt. Voraussetzung: maximal 100 x 50 x 50 cm groß, bis 35 kg je Bündel, Ast-Durchmesser maximal 8 cm, keine Wurzeln. Abholungen bis 3 m³ können kostenlos alle 4 Wochen in Anspruch genommen werden.
Termin für größere Mengen bitte online bestellen oder telefonisch anmelden unter 0800 306 5555. Dieser Service wird nicht als Sonderleistung (Entsorgungskarte) angerechnet.

Eigenkompostierer: Gebündelte Grünabfälle bis 3 m³ können Sie telefonisch anmelden 0800 306 5555 oder den Termin online bestellen. Eigenkompostierer müssen einen Antrag stellen. Antrag Erklärung zur Eigenkompostierung

RSAG-Biosäcke und Papiertüten: Spezielle RSAG-Biosäcke und -Papiertüten für die Vorsortiergefäße erhalten Sie in den RSAG-Verkaufsstellen.
Die Vorsortiergefäße erhalten Sie in der RSAG-Unternehmenszentrale.

RSAG-Entsorgungsanlagen: Die RSAG-Entsorgungsanlagen Eitorf, Sankt Augustin und Swisttal nehmen Ihre Grünabfälle mit der Entsorgungskarte kostenlos (bis 3 m³ pro Karte) entgegen. Die Regelungen für Gartenbaubetriebe, die für ihre Kunden Grünabfälle anliefern, haben sich geändert. Details finden Sie in der Broschüre „Herkunftsnachweis“ zusammengefasst.

Weihnachtsbaum-Abfuhr: Im Januar holen wir im wöchentlichen Wechsel mit der Biotonne Ihre Weihnachtsbäume ab (nur ohne Baumschmuck). Bäume bitte auf 2 Meter kürzen und bereitlegen.

Häufige Fragen

Hier finden Sie Antworten auf oft an uns gestellte Fragen.